Das PPCmetrics Finanzlexikon bietet über 440 Begriffserläuterungen

Auf einen Blick

  • Über 440 Begriffserläuterungen
  • Themenbereiche: berufliche Vorsorge, Finanzanlage und Versicherungstechnik.
Drucken

Draw-down

Als Draw-down wird der temporäre Verlust in einer Zeitperiode während der gesamten Dauer des Investments bezeichnet, wobei die Zeitperiode vom Beginn des Abwärtstrends bis zum Erreichen des Ausgangsniveaus (vgl. auch High Water Mark) gemessen wird. Der maximale Draw-down ist der grösste temporäre Verlust (der wieder wettgemacht werden konnte) während der gesamten Dauer eines Investments (d.h. die längste Verluststrecke).