Fundierte Dienstleistungen als Aktuar und Pensionskassenexperte

Auf einen Blick

  • Umfassende und fundierte Beratung als Aktuar und Pensionskassenexperte bei versicherungstechnischen Fragestellungen
  • Massgeschneiderte und interaktive Analyse-Tools, beispielsweise zu den Themen Risikomanagement, Umwandlungssatz oder Pensionskassenvergleich
  • Auf Risikomanagement spezialisiertes Team von Pensionskassenexperten, Aktuaren und Finanzmarktspezialisten
  • Unabhängigkeit und Transparenz, garantiert durch unsere Eigentümerstruktur
  • Unser Unternehmen ist durch die OAK zugelassener Pensionskassenexperte für berufliche Vorsorge im Sinne von Art. 52d BVG

 

Actuarial Consulting

Vorsorgeeinrichtungen sind mit komplexen Fragestellungen der Verpflichtungsseite konfrontiert. Dabei hat das ökonomische Umfeld  einen erheblichen Einfluss auf das finanzielle Gleichgewicht. Die aktuarielle Beratung durch PPCmetrics bietet ein fundiertes und umfassendes Risikomanagement zur Einhaltung der Vorsorgeziele.

Unsere Beratungsdienstleistungen umfassen:

  • Interaktive und umfassende Projektion der Bestände, Bilanz sowie Gewinn- und Verlustrechnung
  • Sensitivitätsanalyse zu Plankomponenten und versicherungstechnischen Annahmen
  • Flexible und objektivierte Betrachtung der Bilanzierungsprinzipien
  • Analyse des finanziellen Gleichgewichts anhand finanzmarktkonsistenter Simulationen
  • Vergleich unterschiedlicher Vorsorgemodelle und -einrichtungen mit Fokus auf Risikomanagement
  • Aussagekräftiger Pensionskassenvergleich dank breiter Peer Group an Vorsorgeeinrichtungen (vgl. Abbildungen)

Experte für berufliche Vorsorge

PPCmetrics ist zugelassene Expertin für berufliche Vorsorge im Sinne von Art. 52d BVG.

Unsere Dienstleistungen als Aktuar und Pensionskassenexperte umfassen:

  • Periodische Überprüfung nach Art. 52e Abs. 1 BVG ob:
    • Vorsorgeeinrichtungen die Sicherheit bieten, ihre Verpflichtungen zu erfüllen
    • die reglementarischen versicherungstechnischen Bestimmungen über die Leistungen und die Finanzierung den gesetzlichen Vorschriften entsprechen
  • Ausarbeitung von Empfehlungen gemäss Art. 52e Abs. 2a BVG, insbesondere über den technischen Zins und die übrigen technischen Grundlagen
  • Erarbeitung von Empfehlungen nach Art. 52e Abs. 2b BVG über Massnahmen, die im Falle einer Unterdeckung einzuleiten sind sowie Beurteilung der getroffenen Massnahmen gemäss Art. 41a BVV 2

Ansprechpartner

Jost_Marco_klein.jpg

Dr. Marco Jost
Partner
Kontakt

Buehler_Alfred_klein.jpg

Dr. Alfred Bühler
Partner
Kontakt


Publikationen

Move left Move right
2. Säule 2021: Analyse der Geschäftsberichte von Pensionskassen

2. Säule 2021: Analyse der Geschäftsberichte von Pensionskassen

Mit der vorliegenden Publikation veröffentlicht PPCmetrics zum siebten Mal die Studie «Analyse der Geschäftsberichte von Pensionskassen». Strukturkennzahlen von Schweizer Pensionskassen zeigen die aktuelle Beschaffenheit und die Situation der Vorsorgeeinrichtungen. Neben den bereits im Vorjahr gezeigten Auswertungen wird in diesem Jahr in einem zusätzlichen Kapitel das Thema nachhaltiges Investieren behandelt.

Notorischer Sinkflug?

Notorischer Sinkflug?

Gemäss Verfassungsauftrag soll die berufliche Vorsorge zusammen mit der 1. Säule «die Fortsetzung der gewohnten Lebenshaltung in angemessener Weise» ermöglichen. Dies wird in der Regel so interpretiert, dass die Renten aus der 1. und 2. Säule 60 % des letzten AHV-Lohns vor Leistungsfall entsprechen sollten. Seit Einführung des BVG ist die Lebenserwartung laufend gestiegen und die Zinsen sind auf rekordtiefe Werte gesunken. Verheerend für die Leistungsziele, könnte man denken. Doch das stimmt nicht unbedingt.

Beeinflusst eine Pandemie die Lebenserwartung?

Beeinflusst eine Pandemie die Lebenserwartung?

Im Zuge der zweiten Welle der Coronakrise wurden in der Schweiz deutlich mehr Todesfälle beobachtet als statistisch erwartet. Dies mag Anlass zur Vermutung geben, dass Veränderungen bei der Sterblichkeit Entlastungen für die Pensionskassen bringen könnten. Doch welche Schlüsse lassen sich zum aktuellen Zeitpunkt ziehen?

Europäische Infrastrukturlandschaft

Europäische Infrastrukturlandschaft

Unsere Research Präsentation analysiert die Zusammensetzungen und Risiken von Infrastrukturanlagen-Portfolios führender europäischer Anbieter.

Anlagestrategien im Jahr 2020 - Referenzwährung EUR

Anlagestrategien im Jahr 2020 - Referenzwährung EUR

Das Anlagejahr 2020 stand stark im Schatten der COVID-19-Pandemie. Dank der markanten Markterholung ab April 2020 verzeichneten Aktien Welt ex. EMU über das gesamte Jahr dennoch relativ hohe positive Renditen.

Anlagestrategien im Jahr 2020

Anlagestrategien im Jahr 2020

Während das Jahr 2019 von hohen Kursgewinnen in nahezu allen Anlageklassen gekennzeichnet war, stand das Anlagejahr 2020 stark unter dem Schatten der COVID-19-Pandemie. Aktienanlagen verzeichneten aufgrund der relativ raschen Kurserholung dennoch positive Renditen über das gesamte Anlagejahr 2020.

Wie lassen sich Risiken darstellen?

Wie lassen sich Risiken darstellen?

Neben der Volatilität existiert eine Vielzahl an weiteren Risikokennzahlen. Mit diesen Indikatoren wird versucht, Risiko möglichst exakt zu beschreiben. Ein höherer Detaillierungsgrad kann aber die Analyse und Interpretation des Anlagerisikos erschweren. Eine transparente und verständliche Darstellung der dynamischen Zusammenhänge im Zeitablauf kann mit Simulationen erreicht werden.

Jeder Rappen zählt!

Jeder Rappen zählt!

Scheinbar vernachlässigbar, manchmal gut versteckt, aber langfristig entscheidend: In Zeiten schwindender Dividenden durch Negativzinsen und Corona ist es wichtig für Stiftungen, dass sie die Vermögensverwaltungskosten im Griff haben. Fünf Fragen und Antworten.

Akzeptanz der Zinsschwankungen hilft bei der Lösungsfindung

Akzeptanz der Zinsschwankungen hilft bei der Lösungsfindung

Schwankende Zinsen sind eine Realität. Eine Koppelung des Umwandlungssatzes an diese Schwankung würde die Planbarkeit der Leistungen stark beeinträchtigen und wird deshalb von kaum einer Pensionskasse angestrebt. Ist das Grund genug, die Zinsschwankungen wegzudenken und an starren Parametern festzuhalten? Es gibt alternative Ansätze.

2. Säule 2020: Analyse der Geschäftsberichte von Pensionskassen

2. Säule 2020: Analyse der Geschäftsberichte von Pensionskassen

Mit der vorliegenden Publikation veröffentlicht PPCmetrics zum sechsten Mal die Studie «Analyse der Geschäftsberichte von Pensionskassen». Informationen zum Zustand der Schweizer Vorsorgeeinrichtungen sind von wesentlichem Interesse für die Versicherten, die Verantwortlichen der Vorsorgeeinrichtungen sowie für die Öffentlichkeit im Allgemeinen. Zusätzlich zu allen im letzten Jahr gezeigten Auswertungen weist diese Publikation neu ein Unterkapitel zur neuen Fachrichtlinie zur Bestimmung des technischen Zinssatzes (FRP 4) aus. Das im Jahr 2020 dominierende Thema ist das Coronavirus und seine Auswirkungen. In einem weiteren Sonderkapitel wird deshalb auf die Entwicklung der Finanzmärkte im Jahr 2020 eingegangen.

Änderung der BVV 2 Anlagevorschriften für Infrastrukturanlagen

Änderung der BVV 2 Anlagevorschriften für Infrastrukturanlagen

Der Bundesrat hat an einer Sitzung vom 26. August 2020 punktuelle Anpassungen von vier Verordnungen zur beruflichen Vorsorge verabschiedet. Darunter fällt unter anderem auch die Änderung der zulässigen Anlagen gemäss Art. 53 BVV 2.

2014-05-07_Actuarial_Consulting_DE.pdf 


Factsheets

Actuarial Consulting

2014-05-07_Actuarial_Consulting_DE.png

Expertentätigkeit

2021_Factsheet_Expertentaetigkeit_DE_gross.png