Beratung von Versicherungsgesellschaften bei der professionellen Vermögensanlage

Auf einen Blick

  • Langjährige Erfahrung in der Beratung für eine Vielzahl von Erst- und Rückversicherungsgesellschaften
  • Investment Consulting für Kranken- und Unfallversicherungsgesellschaften unter Berücksichtigung der Verordnung über die Krankenversicherung (KVV), des Swiss Solvency Tests (SST) und weiterer gesetzlicher Regelungen
  • Beratung von Lebens- und Schadensversicherungsunternehmen bei der Entwicklung der Anlagestrategie, der Auswahl der Vermögensverwalter und rechtlichen Fragestellungen im Rahmen der institutionellen Vermögensverwaltung
  • Umfangreiche Beratungsdienstleistungen für Gebäudeversicherungen in allen Fragen der professionellen Vermögensanlage

Kranken- und Unfallversicherungen

Kranken- und Unfallversicherungen verfügen oftmals über erhebliche Aktiva in Form von Kapitalanlagen. Gleichzeitig sehen sie sich im Hinblick auf die Vermögensanlage mit zahlreichen gesetzlichen und regulatorischen Anforderungen konfrontiert.

Unsere Dienstleistungen für Kranken- und Unfallversicherungen umfassen unter anderem:

  • Entwicklung und Optimierung der Anlagestrategie im Rahmen des Asset Liability Managements unter Berücksichtigung des Swiss Solvency Tests (SST) bzw. der Risikofähigkeit des Versicherers gemäss Art. 43 der Krankenversicherungsaufsichtsverordnung (KVAV)
  • Erstellung von Anlagereglementen gemäss Art. 45 KVAV in Zusammenarbeit mit dem Kunden
  • Unterstützung bei der Auswahl der Vermögensverwalter unter Berücksichtigung kundenspezifischer Kriterien, der Kosten sowie der gesetzlichen Anforderungen gemäss Art. 44 KVAV
  • Steuerung und Überwachung der Vermögensanlagen als zentraler Bestandteil des Anlageprozesses im Rahmen des Investment Controllings
  • Rechtliche Beratung hinsichtlich der komplexer werdenden Anforderungen der institutionellen Vermögensverwaltung

Lebens- und Schadensversicherungsunternehmen

Lebens- und Schadensversicherungsunternehmen investieren ihr Vermögen im Spannungsfeld von Rendite, Risiko und regulatorischen Vorgaben. Zudem gilt es, die sich stetig verändernde Risikofähigkeit sowie die Effizienz der Anlagen zu überwachen.

Wir unterstützen Lebens- und Schadensversicherungsunternehmen in allen Fragen der professionellen Anlage ihres Vermögens:

  • Periodische Beurteilung der Risikofähigkeit unter ökonomischen und regulatorischen Gesichtspunkten
  • Festlegung und Anpassung der risiko- und ertragsoptimierten Vermögenszusammensetzung (Anlagestrategie)
  • Prüfung der Governance bezüglich Einhaltung der "Best Practice"
  • Erarbeitung und Überprüfung der Vermögensverwaltungsverträge
  • Laufende Überwachung von Rendite und Risiko
  • Regelmässige Prüfung der Einhaltung regulatorischer Vorgaben

Gebäudeversicherungen

In den meisten Schweizer Kantonen gilt das Obligatorium bei der kantonalen Gebäudeversicherung. Gebäudeversicherungen der Kantone sind dabei in der Regel öffentliche Unternehmen und halten ihre Kapitalanlagen in verschiedenen Fonds mit unterschiedlichen Anlagestrategien und Anlagerestriktionen. Wir unterstützen Gebäudeversicherungen unter anderem in folgenden Fragen der Vermögensanlage:


Ansprechpartner

Neubert_Luzius_klein.jpg

Dr. Luzius Neubert
Partner
Kontakt

Riesen_Lukas_klein.jpg

Lukas Riesen
Partner
Kontakt

Jost_Marco_klein.jpg

Dr. Marco Jost
Partner
Kontakt


Publikationen

Move left Move left
PPCmetrics-Gründungspartner Dr. Hansruedi Scherer geht in Pension

PPCmetrics-Gründungspartner Dr. Hansruedi Scherer geht in Pension

Dr. Hansruedi Scherer, Gründungspartner des Beratungsunternehmens PPCmetrics, geht nach über 25-jähriger Tätigkeit für die Firma per 31.08.2024 in Pension.

Analyse FX-Basis-Spread aus Sicht eines Schweizer Anlegers

Analyse FX-Basis-Spread aus Sicht eines Schweizer Anlegers

Schweizer Anleger sichern einen Grossteil ihrer Fremdwährungsrisiken ab. Seit einiger Zeit ist vermehrt das Argument zu hören, Fremdwährungsabsicherungen seien teurer geworden, was Investitionen in Fremdwährungen unattraktiver machen würde. Unser Research Paper geht dieser Frage theoretisch wie auch empirisch nach.

Aktiv vs. Passiv – eine Glaubensfrage?

Aktiv vs. Passiv – eine Glaubensfrage?

Wissen Sie bei jeder Anlagekategorie, weshalb sie diese aktiv oder passiv umsetzen? Die Antwort auf diese Frage ist von zentraler Bedeutung für die Rendite- und Risikostruktur sowie für die Kosten der Umsetzung Ihrer Anlagestrategie. Ein gemeinsamer Blick aus Investoren- und Investment Consultant-Optik.

Quelle: Aus der Verlagsbeilage Indexing der «Finanz und Wirtschaft» vom Mai 2024 https://www.fuw.ch/kostenlose-sonderbeilagen-koennen-sie-hier-herunterladen-802131796762

Langfristige Trends an den Finanzmärkten und in der Vermögensverwaltung

Langfristige Trends an den Finanzmärkten und in der Vermögensverwaltung

Die Präsentation «Langfristige Trends an den Finanzmärkten und in der Vermögensverwaltung» umfasst neun Fragen, die Investoren sich stellen sollten, um langfristige Trends erkennen und entsprechend handeln zu können.

Die Welt ändert sich – und Aktienindizes mit ihr

Die Welt ändert sich – und Aktienindizes mit ihr

Über die letzten fünf Jahre hinweg verzeichnet der SPI eine deutlich tiefere Rendite als der globale Aktienmarkt. Der Artikel erklärt die Hauptgründe für die grossen Performanceunterschiede und zeigt auf, wie sich beispielsweise die Zusammensetzung und Gewichtungen auf Indizes auswirken.

Marktüberblick Insurance Linked Securities

Marktüberblick Insurance Linked Securities

ILS-Produkte haben 2023 überdurchschnittliche Renditen erzielt. Die Präsentation zeigt eine Auswahl der Eigenschaften von Insurance Linked Securities, welche derzeit auf dem Markt sind. Sie basiert auf unseren Marktscreens in den Jahren 2021 bis 2024 und umfasst für 2024 48 Produkte mit einem Gesamtvolumen von rund CHF 24 Mrd.

SNB Bills: Einführung, Marktentwicklung und Teilnahme an Auktionen

SNB Bills: Einführung, Marktentwicklung und Teilnahme an Auktionen

SNB Bills sind Geldmarktinstrumente, welche die Schweizerische Nationalbank (SNB) emittiert. Damit stellt sie sicher, dass die Geldmarktzinssätze nahe am Leitzins liegen. Seit Beginn der Leitzinserhöhung 2022 ist das emittierte Volumen deshalb markant angestiegen und beträgt aktuell über 50% des gesamten CHF-Obligationenmarktes. Unsere Präsentation fasst alles Wissenswerte zu diesem neuen Instrument zusammen.

Marktüberblick Senior Secured Loans

Marktüberblick Senior Secured Loans

Der Marktüberblick Senior Secured Loans zeigt eine Auswahl von Eigenschaften von Produkten im Bereich Senior Secured Loans und vergleicht über 70 Portfolios dieser Anlagekategorie.

Leitzinserhöhung SNB und genereller Zinsanstieg: Auswirkungen auf institutionelle Anleger (insbesondere Schweizer Vorsorgeeinrichtungen)

Leitzinserhöhung SNB und genereller Zinsanstieg: Auswirkungen auf institutionelle Anleger (insbesondere Schweizer Vorsorgeeinrichtungen)

Die Marktzinsen sind seit Jahresanfang deutlich gestiegen und die Kapitalmärkte haben markant an Wert eingebüsst. Am 16.06.2022 hat die Schweizerische Nationalbank (SNB) zudem beschlossen, den Leitzins und den Einlagesatz für Geschäftsbanken um einen halben Prozentpunkt anzuheben. Die Präsentation von PPCmetrics zeigt die Auswirkungen auf institutionelle Anleger - insbesondere Schweizer Vorsorgeeinrichtungen.

Erfolgreiche Anlagepolitik

Erfolgreiche Anlagepolitik

Krankenversicherer legen die Reserven in Anlagen mit begrenztem Risiko an. Dies wegen der tiefen Risikofähigkeit aufgrund der sich schnell verändernden Reserven. https://dialog.css.ch/erfolgreiche-anlagepolitik/

Anlagestrategien im Jahr 2019

Anlagestrategien im Jahr 2019

Während das Jahr 2018 geprägt war von Verlusten, sticht das Anlagejahr 2019 als ein überdurchschnittlich gutes Anlagejahr heraus. Getrieben durch die positive Marktentwicklung war in erster Linie die Wahl der Aktienquote entscheidend für das Anlageresultat. In einem Umfeld mit sinkenden Zinsen war es von Vorteil, in Anleihen mit langer Laufzeit zu investieren. Das Eingehen von Kreditrisiken wurde mit einer Mehrrendite entschädigt. Die Aktien von Schwellenländern entwickelten sich hingegen weniger gut als jene von Industrieländern.

Aufhebung der EU-Börsenäquivalenz: Auswirkungen für Schweizer Investoren

Aufhebung der EU-Börsenäquivalenz: Auswirkungen für Schweizer Investoren

Am 30. Juni 2019 hat die EU die Börsenäquivalenz der Schweiz nicht mehr verlängert. Infolgedessen hat das Eidgenössische Finanzdepartement (EFD) am 27. Juni 2019 eine Verordnung über die Anerkennung ausländischer Handelsplätze aktiviert (Eventualmassnahme). Aufgrund dieser Verordnung können Schweizer Aktien nicht mehr im EU-Ausland gehandelt werden.

Anlagestrategien im Jahr 2018

Anlagestrategien im Jahr 2018

Das Anlagejahr 2018 war geprägt durch negative Renditen bei den meisten Anlagekategorien, insbesondere im letzten Quartal des Jahres. Nicht kotierte Schweizer Immobilien rentierten wie schon in den letzten Jahren positiv, während sich kotierte Immobilienanlagen in der Schweiz gegenteilig entwickelten und negative Renditen für das Jahr 2018 verzeichneten. Dagegen erzielten Obligationen CHF und Obligationen FW marginal positive Anlagerenditen. Dies führt zu Unterschieden in den Anlageergebnissen der aufgezeigten Musterstrategien.


Factsheets

Asset & Liability Management Versicherungsgesellschaften

Factsheet_ALM_fuer_Versicherungsgesellschaften_DE.png