PPCmetrics publications – generating new insights

Featured Publication

Is faith in past winners justified?

Article in "Investment & Pensions Europe", February 2017

Oliver Kunkel, Dr. Hansruedi Scherer
Published : 14.03.2017
Rankings of top performers are publicly available for retail funds. However, databases for institutional mandates (segregated accounts and institutional funds) are still incomplete and rare. For our historical simulation of picking past winners we use a set of track records that were submitted by asset managers as part of public and non-public mandate tenders for institutional clients in Europe.

PPCmetrics Publications

Weisungsentwurf Empfehlung des Experten für berufliche Vorsorge betreffend den technischen Zinssatz

Stellungnahme PPCmetrics

Dr. Alfred Bühler, Dr. Marco Jost
Published : 08.03.2019
Am 16. November 2018 wurde eine Anhörung zum Weisungsentwurf «Empfehlung des Experten für berufliche Vorsorge betreffend den technischen Zinssatz» eröffnet. Nachfolgend bringen wir unsere Erwägungen an. Dabei beschränken wir uns auf die aus unserer Sicht zentralen Fragen (Finanzierungssicht und Risikomanagement, Fortführungssicht, marktnahe Bewertung garantierter Verpflichtungen, weitere Bemerkungen).

Anlagestrategien im Jahr 2018

Research Paper 1 / 2019

Konstantin Furrer, Romano Gruber, Oliver Kunkel, Dr. Stephan Skaanes
Published : 25.01.2019
Das Anlagejahr 2018 war geprägt durch negative Renditen bei den meisten Anlagekategorien, insbesondere im letzten Quartal des Jahres. Nicht kotierte Schweizer Immobilien rentierten wie schon in den letzten Jahren positiv, während sich kotierte Immobilienanlagen in der Schweiz gegenteilig entwickelten und negative Renditen für das Jahr 2018 verzeichneten. Dagegen erzielten Obligationen CHF und Obligationen FW marginal positive Anlagerenditen. Dies führt zu Unterschieden in den Anlageergebnissen der aufgezeigten Musterstrategien.

Wichtige Weichenstellungen und Erfolgsfaktoren

Artikel in "Schweizer Personalvorsorge", Januar 2019

Dr. Andreas Reichlin, Dr. Stephan Skaanes
Published : 25.01.2019
Bei der Umsetzung einer Absicherungsstrategie gilt es diverse Faktoren zu beachten. Dazu gehören der rechtliche und regulatorische Rahmen wie auch die Wahl des Absicherungsansatzes, aber auch Überlegungen zur Liquidität von Absicherungsinstrumenten, den Kosten oder zum Zeithorizont.

Aiguillages importants et facteurs de réussite

Article paru dans "Prévoyance Professionnelle Suisse", janvier 2019

Dr. Andreas Reichlin, Dr. Stephan Skaanes
Published : 25.01.2019
Plusieurs facteurs doivent être pris en compte lors de la mise en œuvre d’une stratégie de couverture. Le cadre légal et réglementaire est à considérer, ainsi que l’approche de la couverture à choisir, mais il faut aussi réfléchir à la liquidité des instruments de couverture, aux coûts et à l’horizon temporel.

Wie sich illiquide Anlagen ins Portfolio einbetten lassen

Artikel in "Private Banking Magazin", Januar 2019

Romano Gruber, Dr. Andreas Reichlin
Published : 18.01.2019
Angebot und Nachfrage illiquider Anlagen wie Private Equity, Infrastruktur oder Immobilien sind in den vergangenen Jahren stark gestiegen. Welche Chancen eröffnen sich mit der Investition in solche Produkte und welche Herausforderungen und Risiken müssen gemeistert werden?

Stiftungen und Pensionskassen – zwei Paar Schuhe

Artikel in "Die Stiftung Schweiz", September 2018

Dr. Luzius Neubert
Published : 15.01.2019
Gemeinnützige Stiftungen werden mit Blick auf ihre Anlagetätigkeit gerne mit Pensionskassen verglichen. Doch sind Stiftungen gut beraten, sich in der Vermögensanlage den Pensionskassen anzunähern? Teilweise. Sechs Aspekte, die zu bedenken sind.

Die Qual der Wahl: Auswahl von illiquiden Anlagen

Präsentation PPCmetrics Tagung "Illiquide Anlagen" vom 14. Dezember 2018

Dr. Andreas Reichlin
Published : 19.12.2018

Performance- und Risikomessung von illiquiden Anlagen

Präsentation PPCmetrics Tagung "Illiquide Anlagen" vom 14. Dezember 2018

Dr. Stephan Skaanes
Published : 18.12.2018

Illiquid Investments: Challenges ahead

Article in "IPE Magazine", December 2018

Lukas Riesen
Published : 12.12.2018
Illiquid investments should appeal to pension funds because of their long-term benefits, but are opportunities equal?

PPCmetrics Asset Manager Review 2018 – CHF Edition

Asset Manager Review, Dezember 2018

Konstantin Furrer, Romano Gruber, Oliver Kunkel, Dr. Andreas Reichlin
Published : 12.12.2018
Sonderthema Herausforderungen und wichtige Aspekte bei illiquiden Anlagen. Im Jahr 2018 haben über 750 Anbieter aus der Schweiz und dem Ausland an den von uns durchgeführten PPCmetrics Marktscreens teilgenommen. Diese Asset Manager Review beinhaltet Informationen über Vermögensverwalter für nicht kotierte Immobilien USA, Aktien Schweiz Small und Mid Caps, Fund of Hedge Funds und Senior Secured Loans.

Jahrbuch der Hilfswerke 2018 - Die Finanzen der Schweizer Nonprofit-Organisationen

PPCmetrics Studie in Zusammenarbeit mit dem Center for Philanthropy Studies der Universität Basel

Dr. Luzius Neubert, Dr. Stephan Skaanes
Published : 04.12.2018
Schweizer Hilfswerke werden immer transparenter. Gegenüber dem Vorjahr stieg der Anteil der NPO, welche ihre Bilanz und Erfolgsrechnung im Internet publizieren, von 86 % auf 91 %. Der Detaillierungsgrad der Berichterstattung variiert stark – so weisen 24% der untersuchten NPO ihre Wertschriftenallokation aus. Erstmals wurden im «Jahrbuch der Hilfswerke», einer Analyse von rund 500 Zewo-zertifizierten Organisationen, auch einzelne Auswertungen über drei Jahre vorgenommen. Bei rund einem Fünftel der NPO konnten für diesen Zeitraum starke Veränderungen der Reservequote beobachtet werden. Zudem investieren Hilfswerke, im Vergleich zu anderen institutionellen Anlegern, allfällige Vermögensbestände sehr vorsichtig.

Risikosteuerung und -management bei Immobilien: Von Risiken und Nebenwirkungen

Artikel in "Schweizer Personalvorsorge", Dezember 2018

Oliver Kunkel, Dr. Andreas Reichlin
Published : 04.12.2018
Anleger stellen sich die Frage, wie sich Risiken sinnvoll messen, steuern und diversifizieren lassen und welches hierzu die Instrumente sind. Doch Vorsicht: Wer wörtlich behauptet, ein Risikomanager würde Risiken managen, der glaubt auch, ein Zitronenfalter würde Zitronen falten.

Pilotage et gestion des risques immobiliers: Risques et effets secondaires

Article paru dans "Prévoyance Professionnelle Suisse", décembre 2018

Oliver Kunkel, Dr. Andreas Reichlin
Published : 04.12.2018
Les investisseurs aimeraient savoir comment mesurer, piloter et diversifier les risques de manière pertinente et au moyen de quels instruments. Mais attention: pour pouvoir gérer les risques, il faut savoir repérer les risques en gestation.

Spiel mit dem Feuer?

Artikel in "Finanz und Wirtschaft, Sonderbund Institutionelles Anlegen", Oktober 2018

Romano Gruber, Dr. Andreas Reichlin
Published : 29.10.2018
Der Begriff Illiquidität wird bei Anlagen häufig so definiert, dass sie nicht unmittelbar gehandelt werden können oder aber dass der Kauf oder der Verkauf ihren Preis signifikant beeinflusst. Damit Investoren dieses Risiko übernehmen, fordern sie eine Zusatzentschädigung für das Halten von illiquiden Anlagen, die sogenannte Illiquiditätsprämie. Dass Investoren für die Übernahme des Illiquiditätsrisikos eine Mehrrendite erwarten, ist intuitiv relativ einfach verständlich, und in wissenschaftlichen Beiträgen wurde die Existenz einer Illiquiditätsprämie analysiert und auch nachgewiesen.

Abweichungen von der Lebenserwartung sind die Norm

Artikel in "Schweizer Personalvorsorge", Oktober 2018

Riitta Arnold-Schäublin, Dr. Marco Jost
Published : 26.10.2018
Der Todeszeitpunkt jedes Rentenbezügers – und damit die Lebensdauer und das benötigte Vorsorgeguthaben zur Rentenzahlung – ist aus Sicht der Vorsorgeeinrichtung eine Zufallsgrösse. Abweichungen von der Lebenserwartung sind in der Regel grösser als gemeinhin angenommen.

En matière d’espérance de vie, les variations constituent la norme

Article paru dans "Prévoyance Professionnelle Suisse", octobre 2018

Riitta Arnold-Schäublin, Dr. Marco Jost
Published : 26.10.2018
Dans l’optique d’une institution de prévoyance, le moment du décès d’un rentier – dont dépendent la durée de sa vie et le provisionnement nécessaire pour financer sa rente – constitue une variable aléatoire. Les écarts par rapport à l’espérance de vie sont souvent plus importants que ce que l’on suppose généralement.

Wie das BVG mit garantierter Teuerungsanpassung aussähe

Artikel in "Schweizer Personalvorsorge", August 2018

Riitta Arnold-Schäublin, Dr. Marco Jost
Published : 28.09.2018
In den zehn Jahren vor Einführung des BVG schwankte die Jahresteuerung zwischen 0.7 und 6.6 Prozent. Die Frage, ob die Altersrenten automatisch der Teuerung angepasst werden sollen oder nicht, war von Bedeutung. Man hat sich für Letzteres entschieden und die Inflation als Finanzierungskomponente des Umwandlungssatzes von 7.2 Prozent herangezogen. Wie aber sähe die BVG-Welt aus, wenn man anders entschieden hätte?

Ce que serait la LPP si l’adaptation au renchérissement était garantie

Article paru dans "Prévoyance Professionnelle Suisse", août 2018

Riitta Arnold-Schäublin, Dr. Marco Jost
Published : 28.09.2018
Au cours des dix années qui ont précédé l’introduction de la LPP, le renchérissement avait oscillé entre 0.7 et 6.6% par an. La question de savoir s’il fallait automatiquement adapter les rentes de vieillesse au renchérissement ou non avait donc son importance. A l’époque, la variante sans adaptation automatique avait été retenue. De plus, pour financer le taux de conversion de 7.2%, on avait aussi compté sur l’inflation. Mais à quoi ressemblerait l’univers de la LPP aujourd’hui si d’autres choix avaient été faits au moment de son introduction?

2. pilastro 2018: analisi dei conti annuali degli enti di previdenza

Studio PPCmetrics

Alfredo Fusetti, Michael Huynh, Adrian Imhof, Dr. Marco Jost, Philippe Reuland, Dr. Stephan Skaanes
Published : 26.09.2018
Con questa pubblicazione, PPCmetrics presenta per la quarta volta lo studio “Analisi dei conti annuali degli enti di previdenza”. Le informazioni relative allo stato degli enti di previdenza svizzeri sono di vitale interesse per gli assicurati, per i responsabili e per l’opinione pubblica in generale. Rispetto alla pubblicazione dello scorso anno, quest’anno è stato aggiunto un ulteriore capitolo relativo ai rendimenti assoluti conseguiti dagli enti di previdenza nel 2017. Oltre a ciò verrà anche analizzato il rapporto tra risultato conseguito e corresponsione degli assicurati attivi nel 2017.

2. Säule 2018: Analyse der Geschäftsberichte von Pensionskassen

PPCmetrics Studie

Alfredo Fusetti, Michael Huynh, Adrian Imhof, Dr. Marco Jost, Philippe Reuland, Dr. Stephan Skaanes
Published : 25.09.2018
Mit der vorliegenden Publikation veröffentlicht die PPCmetrics zum vierten Mal die Studie «Analyse der Geschäftsberichte von Pensionskassen». Informationen zum Zustand der Schweizer Vorsorgeeinrichtungen sind von wesentlichem Interesse für die Versicherten, die Verantwortlichen der Vorsorgeeinrichtungen sowie für die Öffentlichkeit im Allgemeinen. Diese Publikation weist zusätzlich zu allen im letzten Jahr gezeigten Kennzahlen neu ein Kapitel zur absoluten Rendite von Vorsorgeeinrichtungen im Jahr 2017 aus. Zudem wird der Zusammenhang zwischen absoluter Rendite und effektiver Verzinsung der aktiven Versicherten im Jahr 2017 aufgezeigt.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 Go to next Page