PPCmetrics dans les médias

En vedette

La hausse des taux améliorera-t-elle les rentes?

Article paru dans “Le Temps”, février 2018

Publié : 20.02.2018
«Aucune caisse de pension, à ma connaissance, ne met une hausse du taux technique à l’ordre du jour. D’ailleurs certaines institutions ont encore un taux de 3,5%. Sous une vision purement économique, le taux technique d’évaluation devrait être équivalent à celui des obligations de la Confédération puisque par définition les engagements envers les rentiers doivent être évalués avec prudence, soit à un taux sans risque», explique Quentin Costa, actuaire auprès de PPCmetrics.

PPCmetrics dans les médias

Aktien, Nachhaltigkeit, Corona – Was die Rendite von Förderstiftungen beeinflusst

SwissFoundations Benchmark Report 2020

Publié : 24.11.2020
Bereits zum fünften Mal in Folge hat SwissFoundations seine Mitglieder zu ihrer Vermögensbewirtschaftung befragt und die Ergebnisse anschliessend im «Benchmark Report» zusammengefasst. Neben Renditen und dem Stellenwert der Nachhaltigkeit wurde 2020 auch der Einfluss der Corona-Pandemie abgefragt. Beteiligt haben sich 38 Förderstiftungen mit einem Vermögen von CHF 16.4 Mrd. Damit bildet der Report einen Sechstel des gesamten Schweizer Stiftungsvermögens ab. Verantwortlich für die Analyse ist PPCmetrics.

Immobilien sind nicht so risikolos, wie viele denken – dies schafft Risiken für Schweizer Pensionskassen (Artikel kostenpflichtig)

Artikel in der "NZZ", November 2020

Publié : 16.11.2020
«Die Negativzinsen sind für die Pensionskassen eine grosse Herausforderung», sagt Oliver Kunkel, Immobilienspezialist bei der Beratungsgesellschaft PPCmetrics. Bei der Suche nach Rendite seien viele Vorsorgeeinrichtungen in den vergangenen Jahren bei Immobilienanlagen gelandet. Laut Kunkel haben die Schweizer Pensionskassen derzeit rund 150 Mrd. Fr. im Bereich Liegenschaften investiert. Diese Vermögen seien rund zur Hälfte direkt in Immobilien angelegt, zur anderen Hälfte indirekt – also beispielsweise in Immobilienfonds oder Anlagestiftungen. Aufgrund der tiefen Zinsen seien Pensionskassen darauf angewiesen, in anderen Anlageklassen ihre Risikomöglichkeiten voll auszuschöpfen, sagt Kunkel. «Dabei spielen Immobilien eine wichtige Rolle.»

Prévoyance professionnelle: de bonnes nouvelles! (Article payant)

Article paru dans “Le temps”, octobre 2020

Publié : 29.10.2020
OPINION. Si le taux de conversion baisse, l’intérêt minimal crédité aux assurés durant la période récente (1,48%) est plus élevé que celui crédité lors des 10 premières années du système de prévoyance (1,2%), indique Pascal Frei, associé auprès de PPCmetrics

Die Corona-Pandemie stellt den Markt auf den Kopf

Artikel im "private banking magazin", Oktober 2020

Publié : 27.10.2020
Die Corona-Virus-Pandemie wirkt sich erheblich auf das Kreditrisiko von Anleihen aus, insbesondere im High-Yield-Bereich. Das zeigt eine Analyse des Beratungsunternehmens PPCmetrics. Sie beleuchtet 53 institutionelle High-Yield-Portfolios.

So reagieren die Schweizer Pensionskassen auf die Coronakrise

Artikel im "Cash Magazin", Oktober 2020

Publié : 26.10.2020
Die Erholung der Finanzmärkte hat die Lage der Pensionskassen für den Moment stabilisiert. Dennoch wird die Lage der zweiten Säule immer noch schwieriger – und Versicherte bekommen dies zu spüren.

Bonnes et mauvaises nouvelles sur le front du 2e pilier

Article paru dans “Le temps”, octobre 2020

Publié : 21.10.2020
La société de conseil PPCmetrics publie aujourd’hui sa sixième étude*sur les caisses de pension qui s’avère rassurante sur l’état de santé de nos institutions de prévoyance.

Analyse der Geschäftsberichte von PKs 2020

Artikel in "Vorsorgeforum", Oktober 2020

Publié : 06.10.2020
Die durchschnittliche Verzinsung der Sparkapitalien der Aktivversicherten hat sich im vergangenen Jahr deutlich auf 2.53% erhöht, was unter anderem an stark positiven Anlagerenditen im 2019 und verbesserten Deckungsgraden liegt.

Effektive Verzinsung steigt in schwierigem Umfeld

Artikel in "vps.epas", Oktober 2020

Publié : 06.10.2020
Trotz weiterhin rekordtiefem Zinsniveau ist die effektive Verzinsung der Vorsorgevermögen 2019 auf 2.5 Prozent gestiegen. Sie entsprach somit dem höchsten Wert der letzten zehn Jahre. Dies zeigt die Studie «2. Säule 2020: Analyse der Geschäftsberichte von Pensionskassen», der Beratungsfirma PPCmetrics AG. Gründe für die gute Verzinsung sind überdurchschnittlich positive Anlageergebnisse und verbesserte Deckungsgrade per Ende 2019. Mehr als drei Viertel aller Vorsorgeeinrichtungen gewährten eine Verzinsung, die über der BVG-Mindestverzinsung von 1 Prozent lag. Der technische Zinssatz sank im Jahr 2019 um 0.23 Prozentpunkte und liegt im Durchschnitt bei 1.76 Prozent.

Swiss 1e pension plans spark appetite for younger generations

Article in "IPE Magazine", August 2020

Publié : 26.08.2020
The 1e pension plan market in Switzerland is expected to continue widening, as appetite is likely to increase, especially among younger generations.

Pensionskassen suchen nach Rendite im Infrastrukturbereich – wie gross sind die Risiken? (Artikel kostenpflichtig)

Artikel in der "NZZ", Juni 2020

Publié : 01.07.2020
Die Motion sieht vor, sie vom «latenten Stigma» der alternativen Anlage zu befreien. «Neu sollen Infrastrukturanlagen einfach ausserhalb der Kategorie alternative Anlagen geführt werden – quasi als traditionelle Anlage, auch wenn das Gesetz diesen Begriff nicht kennt», sagt Lukas Riesen, Partner bei der Pensionskassen-Beratungsgesellschaft PPCmetrics.

Einfluss der Coronavirus Pandemie auf Vermögensverwalter in der Schweiz

Artikel in "IPE Investment & Pensions Europe D.A.CH", April 2020

Publié : 17.04.2020
PPCmetrics hat eine Umfrage bei den wichtigsten Vermögensverwaltern von Schweizer Pensionskassengeldern durchgeführt. Abflüsse gab es insbesondere bei Anleihen mit Kreditrisiko wie EMD und High Yield.

Viele Pensionskassen könnten eine Nullverzinsung beschliessen

Artikel im "Cash Magazin", April 2020

Publié : 15.04.2020
Die Coronakrise trifft die Schweizer Pensionskassen bei den Anlagen, aber auch strukturell. Vorsorgeexperte Hansruedi Scherer von PPCmetrics sagt im cash-Interview, warum dies Auswirkungen auf die Versicherten hat.

Schweizer Vermögensverwalter im Homeoffice-Modus

Artikel im "private banking magazin", April 2020

Publié : 15.04.2020
Die Mitarbeiter von Schweizer Vermögensverwaltungen erledigen ihre Arbeit derzeit weitestgehend von zu Hause aus. Und sie investieren eher konservativ. Das und mehr zeigt eine Umfrage von PPCmetrics.

Welchen Einfluss hat die Coronavirus-Pandemie auf die Vermögensverwalter?

Artikel in "Vorsorgeexperten", April 2020

Publié : 15.04.2020
Die Coronavirus-Pandemie hat sowohl Auswirkungen auf die Kapitalmärkte als auch auf die Arbeitstätigkeit der Vermögensverwalter von Schweizer Pensionskassengeldern. Das Beratungsunternehmen PPCmetrics hat diese anhand einer Umfrage analysiert.

Vermögensverwalter kommen ihren Aufgaben auch in der Krise nach

vps.epas Newsletter «Aktuell» 15-2020, April 2020

Publié : 09.04.2020
PPCmetrics hat eine Umfrage bei den wichtigsten Vermögensverwaltern von Schweizer Pensionskassengeldern durchgeführt, die zu folgenden Erkenntnissen geführt hat: Alle Vermögensverwalter haben einen Notfallplan bis am 31. März aktiviert. Alle Anbieter können die wichtigsten Dienstleistungen für Kunden erbringen. Rund 50 Prozent der Anbieter sind in einem «Full Home Office» Modus, die übrigen haben ein Split-Office, das heisst, ein Teil der Mitarbeiter ist abwechselnd im Büro anwesend. Im Durchschnitt sind 85 Prozent der relevanten Mitarbeiter im Home Office. Kein Vermögensverwalter hatte einen Ausfall einer Gegenpartei von Währungsabsicherungen oder anderen OTC Derivaten oder im Bereich des Securities Lending. Teilweise wurden Securities Lending Programme eingestellt. In der Phase bis Ende März waren primär Abflüsse bei den liquiden Anlagen zu verzeichnen. Zudem sind die Rücknahmespreads teilweise stark gestiegen.

Les gérants de fortune continuent à honorer leurs obligations

vps.epas Newsletter «actualités» 15-2020, Avril 2020

Publié : 09.04.2020
Un sondage de PPCmetrics auprès des principaux gestionnaires de fonds de caisses de pensions suisses a donné les résultats suivants: tous les gérants de fortune ont activé un plan d’urgence jusqu’au 31 mars. Tous les prestataires sont en mesure de fournir les services essentiels à leurs clients. Environ 50% des prestataires sont en mode «Full Home Office» et les autres ont un «Split-Office», ce qui signifie qu’une partie des collaborateurs est présente en alternance au bureau. En moyenne, 85% des collaborateurs concernés travaillent à domicile. Aucun gérant n’a subi la défaillance d’une contrepartie dans le domaine de la couverture de change, des dérivés OTC ou du prêt de titres. Certains programmes de prêt de titres ont été suspendus. Jusqu’à fin mars, des sorties de capitaux ont surtout été enregistrées au niveau des placements liquides. Certains spreads de rachat ont en outre fortement augmenté.

Durch Corona-Angst und Zinstief drohen weiter sinkende Renten – Pensionskassen belastet (Artikel kostenpflichtig)

Artikel in der "NZZ", März 2020

Publié : 12.03.2020
Nach den jüngsten Kursverlusten an den Aktienbörsen liegen die Renditen der meisten Pensionskassen im Minus. Eine noch grössere Gefahr geht aber mittelfristig von dem gleichzeitigen Zinssturz aus.

Das Rätsel der Pensionskassen (Artikel kostenpflichtig)

Artikel in der "NZZ", Januar 2020

Publié : 05.02.2020
Dieser «technische Zinssatz» soll laut Richtlinie der Kammer der Schweizer Pensionskassenexperten höchstens der langfristig erwarteten Anlagerendite minus einer «angemessenen Marge» entsprechen. Die UBS rechnet für die kommenden sieben Jahre mit einer durchschnittlichen Anlagerendite für Pensionskassen von 2,3% pro Jahr, die Zürcher Beratungsfirma PPCmetrics kalkuliert mit etwa 1,75% pro Jahr.

Risultati alle stelle ma futuro difficile

Articolo sul "Corriere del Ticino", novembre 2019

Publié : 13.01.2020

Returns: Do large pension funds achieve better results?

Article in "IPE Magazine", November 2019

Publié : 04.11.2019
Smaller pension funds do not necessarily have lower returns, according to PPCmetrics. The study is based on the audited annual reports of about 290 pension funds with total assets of over CHF648bn (€593bn) and over 3.4m members. The scope and quality of the data allow comprehensive empirical analyses.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 Go to next Page