Anlageberatung für Privatanleger, Family Offices und UHNWI

Auf einen Blick

  • Seit 1991 in der Beratung von institutionellen Investoren und Privatanlegern tätig
  • Beratung von Privatanlegern hinsichtlich ihrer Anlagestrategie sowie einer kostengünstigen Umsetzung und professionellen Überwachung der Vermögensanlagen
  • Zur Vermeidung von Interessenkonflikten betreibt PPCmetrics strikt keine Vermögensverwaltung
  • Absolut unabhängige Beratung, Entschädigung erfolgt nur nach Aufwand

Private Investoren, Family Offices und UHNWI

Vermehrt möchten Privatanleger, Family Offices und UHNWI (Ultra High Networth Individuals) gleich behandelt werden wie institutionelle Investoren. Allerdings unterscheiden sich Qualität und Kosten der Vermögensverwaltung bei institutionellen und privaten Investoren immer noch deutlich. Die PPCmetrics AG kann sicherstellen, dass das Privatvermögen nach identischen Grundsätzen wie das von professionellen institutionellen Investoren investiert wird.

Unsere Dienstleistungen für Privatanleger setzen sich wie folgt zusammen:

 


Ansprechpartner

Ammann_Dominique_grau_klein.jpg

Dr. Dominique Ammann
Partner
Kontakt

Scherer_Hansruedi_grau_klein.jpg

Dr. Hansruedi Scherer
Partner
Kontakt


Publikationen

Move left Move left
Drum prüfe, wer sich lange bindet

Drum prüfe, wer sich lange bindet

ILLIQUIDE ANLAGEN Mehr Rendite bei weniger Risiko und einem Nachteil, der keiner ist? Die Wirklichkeit sieht anders aus.

Anlagestrategien im Jahr 2016, Referenzwährung Euro

Anlagestrategien im Jahr 2016, Referenzwährung Euro

Im Jahr 2016 konnten insbesondere Aktien hohe positive Renditen erzielen, wobei Aktien ausserhalb des Euro-Raums deutlich besser rentierten als Aktien von Firmen aus dem Euro-Raum. Die Anlageerträge von Anleihen in Euro und in anderen Währungen fielen demgegenüber etwas tiefer aus, die Renditen waren jedoch ebenfalls positiv.

Anlagestrategien im Jahr 2016

Anlagestrategien im Jahr 2016

Im Jahr 2016 konnten Aktien Welt und Immobilien Schweiz hohe positive Renditen erzielen, dagegen rentierten Schweizer Aktien negativ. Sowohl Obligationen CHF wie auch Obligationen in Fremdwährung verzeichneten leicht positive Renditen. Dies führt zu grossen Unterschieden in den Anlageergebnissen der aufgezeigten Musterstrategien.

Anreize von Gebührenmodellen – Für und Wider

Anreize von Gebührenmodellen – Für und Wider

Wie bei jedem Auftragsverhältnis besteht auch in der institutionellen Vermögensverwaltung ein klassisches Prinzipal-Agent-Problem. Dabei beauftragt ein institutioneller Kunde (Prinzipal) einen externen Vermögensverwalter (Agent) damit, sein Geld zu verwalten. Während das Interesse des Kunden in der Maximierung der (risikoadjustierten) Performance liegt, könnten Vermögensverwalter teilweise auch andere Ziele verfolgen.

PPCmetrics Asset Manager Review 2016 - CHF Edition

PPCmetrics Asset Manager Review 2016 - CHF Edition

Im Jahr 2015 haben rund 670 Anbieter aus der Schweiz und dem Ausland an den von uns durchgeführten PPCmetrics Marktscreens teilgenommen. Diese Asset Manager Review beinhaltet Informationen über Vermögensverwalter für Obligationen Global Aggregate, Obligationen Emerging Markets, Aktien Schweiz, nachhaltige Anlagen und Senior Secured Loans.

PPCmetrics Asset Manager Review 2016 - EUR Edition

PPCmetrics Asset Manager Review 2016 - EUR Edition

Informationen über professionelle Anbieter für die Vermögensverwaltung in verschiedenen Anlagekategorien, wie z.B. Renten Global Aggregate, Renten Emerging Markets, nachhaltige Anlagen, Senior Secured Loans, Aktien Emerging Markets.

Hin und Her ist heute noch teurer

Hin und Her ist heute noch teurer

Vermeintlich sichere Anlagen wie Staatsanleihen werfen zurzeit keine respektive eine negative Rendite ab. Sachwerte wie Aktien lassen zumindest noch eine Rendite erwarten, die jedoch Schwankungen unterworfen und mit Unsicherheit behaftet ist. Eine sichere Erhöhung der erwarteten Rendite kann jedoch bei vielen privaten Investoren schlicht und ergreifend durch die Vermeidung von Vermögensverwaltungskosten erzielt werden.

Faktenlage Brexit

Faktenlage Brexit

In der Präsentation „Faktenlage Brexit“ finden Sie eine Diskussionsgrundlage für institutionelle Anleger zum Referendum betreffend des EU-Austritts Grossbritanniens.

Kosten bei der Diversifikation beachten

Kosten bei der Diversifikation beachten

Anlage aktuell: Diversifikation gilt seit Harry Markowitz als Grundprinzip der modernen Portfolio Theorie und wird gerne als «the only free lunch» bezeichnet: Durch Diversifikation kann Risiko «gratis» verringert werden. Investoren legen nach diesem Prinzip an, indem sie Anlagekategorien wie Aktien, Obligationen oder Immobilien bei der Strategiedefinition berücksichtigen.

Faktormodelle im Investment Controlling

Faktormodelle im Investment Controlling

Faktormodelle spielen im Investment Controlling eine wichtige Rolle zur Beurteilung der historischen Anlageleistung von Asset Managern. Anhand dieser Modelle kann beurteilt werden, ob eine allfällige Überrendite gegenüber der Benchmark mit bekannten Risikoprämien oder durch die individuellen Fähigkeiten des Asset Managers erzielt werden konnte. In diesem Research Paper werden die von PPCmetrics verwendeten Faktormodelle für verschiedene Anlageklassen kurz erläutert. Für Obligationen und Aktien wird zudem je ein Beispiel einer Analyse gezeigt.

Aktienrisikoprämie

Aktienrisikoprämie

Die Höhe der erwarteten Aktienrisikoprämie ist seit langem Gegenstand einer anhaltenden Diskussion in Theorie und Praxis, die sich aufgrund der niedrigen Zinsen sogar noch akzentuiert hat. In diesem Artikel werden die verschiedenen Methoden zur Schätzung der Aktienrisikoprämie einer kritischen Analyse unterzogen. Dabei zeigt sich, dass die Höhe der erwarteten Aktienrisikoprämie je nach Methode sehr unterschiedlich ausfällt.

Global Investment Performance Standards

Global Investment Performance Standards

Anlage aktuell: Institutionelle Investoren sind täglich mit Performance-Zahlen konfrontiert. Insbesondere bei der Auswahl von Vermögensverwaltern bildet die historische Anlageleistung ein vielfach verwendetes Beurteilungsmerkmal. Sehr oft werden dabei historische Performancedaten relativ unkritisch übernommen und ausgewertet.

Steiniger Weg zu den Immobilienanlagen

Steiniger Weg zu den Immobilienanlagen

Bei einem Gebäude lässt sich fast alles verändern – jedoch nicht der Standort. Deshalb sind für langfristige Investoren die Risiken in Bezug auf die Standortqualität gegenüber den gebäudespezifischen Risiken von übergeordneter Bedeutung. Das Standortrisiko lässt sich durch eine Streuung über mehrere Länder und Regionen wirkungsvoll reduzieren. Das von Anlegern anerkannte Konzept der internationalen Diversifikation kann deshalb auch bei Immobilien angewandt werden.

Anlagestrategien im Jahr 2015, Referenzwährung Euro

Anlagestrategien im Jahr 2015, Referenzwährung Euro

Die wichtigsten Anlagekategorien hatten im Jahr 2015 mehrheitlich tiefere Renditen als noch im Jahr 2014, welches von hohen positiven Renditen sowohl bei den Aktien als auch an den Anleihenmärkten geprägt war. Vor allem bei den Anleihen waren die Renditen 2015 deutlich tiefer im Vergleich zum Vorjahr, demgegenüber konnten Aktien wiederum hohe Renditen erzielen. Entsprechend war die Differenz in den Anlageresultaten von institutionellen Anlegern mit unterschiedlichen Anlagestrategien höher als noch im letzten Jahr.

 


Factsheets

Privatanleger


2013-11-01_Investment_Consulting_Privatkunden_neu_DE.png

Analyse Portfoliostruktur


Factsheet

Auswahl Vermögensverwalter

Factsheet

 

Gebührenvergleich

Factsheet

Investment Controlling

Factsheet