Erstellung von Gutachten zur Vermögensanlage

Auf einen Blick

  • Erstellung von Gutachten zu unterschiedlichen Themenstellungen
  • Ökonomisches und juristisches Know-how

Rechtsanwälte und Gerichte

Wir sind als Anlageexperten anerkannt und haben zahlreiche Gutachten zu den verschiedensten Themen im Bereich der Vermögensanlagen erstellt.

 


Ansprechpartner

Scherer_Hansruedi_grau_klein.jpg

Dr. Alfred Bühler
Partner
Kontakt

Menghetti_Eliane_grau_klein_Webpage.jpg

Dr. Eliane Menghetti
Legal Consultant
Kontakt

 


Publikationen

Move left Move left
Strukturierung von Aktienanlagen

Strukturierung von Aktienanlagen

Das in der Kapitalmarkttheorie begründete Marktportfolio beinhaltet alle riskanten Anlagen proportional zum Marktwert und weist theoretisch das beste Rendite-/Risikoverhältnis aller Portfolios auf. Da das Marktportfolio in der Praxis nicht existiert, wird es durch einen Index, der kotierte Wertschriften enthält, approximiert. Der vorliegende Artikel zeigt auf, wie sich das Marktportfolio für die Anlagekategorie Aktien zusammensetzt, und untersucht die typischen Abweichungen von Aktienportfolios von Schweizer Pensionskassen. Dabei wird deutlich, dass Letztere Aktien Schweiz stark übergewichten und Small Caps sowie Emerging Markets meist nicht oder zu wenig miteinbeziehen. Eine derartige strukturelle Abweichung sollte entweder klar begründet oder reduziert werden.

PPCmetrics Asset Manager Review 2014/2015 - CHF Edition

PPCmetrics Asset Manager Review 2014/2015 - CHF Edition

Im Jahr 2014/2015 haben über 2‘000 Anbieter aus der Schweiz und dem Ausland an den von uns durchgeführten PPCmetrics Marktscreens teilgenommen. Diese Asset Manager Review beinhaltet Informationen über Vermögensverwalter für Obligationen Global Aggregate, Aktien Welt, Aktien Europa, Aktien Europa Small Mid Cap, Private Equity und Infrastrukturanlagen.

Gründliche Kenntnisse und Berufserfahrung

Gründliche Kenntnisse und Berufserfahrung

Mit der Strukturreform wurden detailliertere Anforderungen für Personen eingeführt, die mit der Geschäftsführung und Verwaltung von Pensionskassen betraut sind. Sie orientieren sich an anerkannten Prinzipien der Good Pension Fund Governance.

Faktenlage Griechenland

Faktenlage Griechenland

Diese Präsentation analysiert, inwiefern institutionelle Investoren direkt durch die «Griechenland-Krise» beeinflusst werden könnten.

Absicherungskosten für Fremdwährungen

Absicherungskosten für Fremdwährungen

Die Aufhebung des EUR-Mindestkurses hat den Markteilnehmern einmal mehr eindrücklich die Bedeutung von Wechselkursrisiken vor Augen geführt. Einige institutionelle Anleger fragen sich nun, ob nach der aktuellen Erstarkung des Schweizer Frankens auf eine strategische Währungsabsicherung zukünftig verzichtet werden soll.

Schwierigkeiten bei der Performancemessung bei Private Equity-Anlagen

Schwierigkeiten bei der Performancemessung bei Private Equity-Anlagen

Der J-Curve Effekt von nicht börsennotierten Private Equity-Fonds, d.h. die Tatsache, dass Kapitalabrufe zu Beginn und Ausschüttungen ab Mitte der Laufzeit des Fonds anfallen, erschwert die Performancemessung (vgl. folgende Abb. 1). Der General Partner oder Private Equity-Manager ruft bei den Investoren über die ersten drei bis fünf Jahre Kapital ab („Capital Calls“, „Drawdown“), das er danach in das Eigenkapital von nicht börsennotierten Unternehmen investiert. Als Besitzer des Unternehmens nimmt der General Partner anschließend Einfluss auf die Geschäftsstrategie und setzt diese um, bevor nach profitablen Desinvestitionsmöglichkeiten gesucht wird.

Managementgebühren in der institutionellen Vermögensverwaltung

Managementgebühren in der institutionellen Vermögensverwaltung

Performanceabhängige Gebühren können aufgrund ihrer Anreize problematisch sein. Dies führt unvermeidlich zur Frage, welches Gebührenmodell zweckmässig ist und welches Modell mögliche Anreizprobleme des beauftragten Vermögensverwalters verkleinern kann. In der Theorie vermindert eine symmetrische performanceabhängige Gebühr das Anreizproblem, während die verschiedenen Umsetzungsformen in der Praxis zu anderen Fehlanreizen führen können. Des-halb gibt es zwar keinen Königsweg, jedoch sind Entschädigungsmodelle mit fixen Gebühren wahrscheinlich jene Modelle in der Praxis mit den kleinsten Anreizproblemen.

PPCmetrics Asset Manager Review 2014-2015 - EUR Edition

PPCmetrics Asset Manager Review 2014-2015 - EUR Edition

Die Anlageleistung im Jahr 2014 von rund 350 aktiven und indexierten Mandaten aus dem PPCmetrics Investment Controlling Universum wurde analysiert. Das Ergebnis deckt sich weitgehend mit dem Resultat aus dem vorigen Jahr.

Portfolio- und Immobilienstrategie bei institutionellen Investoren

Portfolio- und Immobilienstrategie bei institutionellen Investoren

Am Tagesseminar der Hochschule Luzern wurden aktuelle und zukünftige Managementherausforderungen und -trends bei Immobilieninvestitionen aufgezeigt und Lösungsmöglichkeiten gezielt diskutiert. Das Referat von Oliver Kunkel der PPCmetrics AG befasst sich mit der Portfolio- und Immobilienstrategie bei institutionellen Investoren.

Anlagestrategien im Jahr 2014 - Referenzwährung EUR

Anlagestrategien im Jahr 2014 - Referenzwährung EUR

Während das Jahr 2013 geprägt war von Verlusten an den Anleihenmärkten und hohen positiven Renditen auf den Aktienanlagen, hatten die wichtigsten Anlagekategorien im Jahr 2014 mehrheitlich hohe positive Renditen. Entsprechend fielen die Anlageresultate von institutionellen Anlegern trotz unterschiedlicher Anlagestrategien weniger verschieden aus als im Vorjahr.

Anlagestrategien im Jahr 2014

Anlagestrategien im Jahr 2014

Während das Jahr 2013 geprägt war von Verlusten an den Obligationenmärkten und hohen positiven Renditen auf den Aktienanlagen, hatten die wichtigsten Anlagekategorien im Jahr 2014 mehrheitlich hohe positive Renditen. Entsprechend fielen die Anlageresultate von institutionellen Anlegern trotz unterschiedlicher Anlagestrategien weniger verschieden aus als im Vorjahr.