PPCmetrics Publikationen – fortlaufend neue Erkenntnisse

Im Fokus

Neue Vorsorge mit Nebenwirkungen

Artikel in der „NZZ“, April 2016

Dr. Alfred Bühler, Lukas Riesen
Publiziert : 07.04.2016
Bei 1e-Vorsorgeplänen dürfen Versicherte die Anlagestrategie für Pensionskassenguthaben selber wählen. Solche Pläne könnten nun populärer werden. Dabei darf nicht vergessen werden, dass sie die bestehende Pensionskasse belasten können.

Publikationen PPCmetrics

Hin und Her ist heute noch teurer

Artikel in der „Handelszeitung“, Juni 2016

Dr. Diego Liechti, Dr. Stephan Skaanes
Publiziert : 01.07.2016
Vermeintlich sichere Anlagen wie Staatsanleihen werfen zurzeit keine respektive eine negative Rendite ab. Sachwerte wie Aktien lassen zumindest noch eine Rendite erwarten, die jedoch Schwankungen unterworfen und mit Unsicherheit behaftet ist. Eine sichere Erhöhung der erwarteten Rendite kann jedoch bei vielen privaten Investoren schlicht und ergreifend durch die Vermeidung von Vermögensverwaltungskosten erzielt werden.

Eine Lektion aus Fernost

Artikel in der „Handelszeitung“, Juni 2016

Dr. Diego Liechti, Dr. Hansruedi Scherer
Publiziert : 01.07.2016
Das japanische Altersvorsorgesystem befindet sich seit einigen Jahren in einer schwierigen Lage. Nach dem Aufschwung der japanischen Wirtschaft in den 1970er und 1980er-Jahren folgte eine lange Phase wirtschaftlicher Herausforderungen.

Erst die Strategie, dann der Staatsfonds

Artikel in „Die Volkswirtschaft“, Juni 2016

Dr. Diego Liechti, Dr. Andreas Reichlin
Publiziert : 27.06.2016
Eine Analyse der zehn grössten Staatsfonds zeigt: Eine einheitliche Anlagestrategie – wie sie etwa bei den Pensionskassen erkennbar ist – gibt es nicht. Für die Schweiz gilt: Ein Staatsfonds ist nur mit einer klaren Zielsetzung sinnvoll.

Faktenlage Brexit

Diskussionsgrundlage für institutionelle Investoren, Juni 2016

PPCmetrics AG
Publiziert : 24.06.2016
In der Präsentation „Faktenlage Brexit“ finden Sie eine Diskussionsgrundlage für institutionelle Anleger zum Referendum betreffend des EU-Austritts Grossbritanniens.

Brexit: Situation actuelle

Base de discussion pour les investisseurs institutionnels, juin 2016

PPCmetrics AG
Publiziert : 24.06.2016
La situation actuelle pour les investisseurs institutionnels, suite à la décision de la Grande-bretagne de sortir de l'Union Européenne.

Brexit – Situazione attuale

Informazione da parte di PPCmetrics, giugno 2016

PPCmetrics AG
Publiziert : 24.06.2016
Nel documento „Brexit – Situazione attuale“ potete trovare delle basi di discussione indirizzate ad investitori istituzionali relative al Referendum per l’uscita della Gran Bretagna dall’UE.

Die grosse Umverteilung

Artikel in "AWP Soziale Sicherheit", Juni 2016

Dr. Alfred Bühler, Dr. Stephan Skaanes
Publiziert : 24.06.2016
Gemäss dem Bericht zur finanziellen Lage der Vorsorgeeinrichtungen (2015) der OAK BV geht die durchschnittliche Vorsorgeeinrichtung ohne Staatsgarantie davon aus, dass jedem Rentner ein Zinssatz von 2,66% auf seinem Vorsorgekapital garantiert wird (technischer Zinssatz). Dieser langfristig garantierte Zinssatz liegt aktuell etwa 3% über den 10-jährigen Kassazinssätzen der Bundesobligationen (-0,34%). Um diese Zusatzrendite zu erwirtschaften, müssen die Vorsorgeeinrichtungen hohe Anlagerisiken eingehen.

Interessenkonflikte als Anlagerisiko

Präsentation PPCmetrics Tagung "Stiftungen und Anlagerisiken – Professionelles Risikomanagement im Bereich der Vermögensanlagen" vom 17. Juni 2016

Dr. Luzius Neubert
Publiziert : 20.06.2016

Welche Anlagerisiken lassen sich wie steuern?

Präsentation PPCmetrics Tagung "Stiftungen und Anlagerisiken – Professionelles Risikomanagement im Bereich der Vermögensanlagen" vom 17. Juni 2016

Dr. Alfred Bühler
Publiziert : 20.06.2016

Anlegen wie eine Pensionskasse?

Artikel in "Die Stiftung", Juni 2016

Dr. Dominique Ammann, Dr. Luzius Neubert
Publiziert : 16.06.2016
Häufig werden die Anlagevorschriften für Vorsorgeeinrichtungen (BVV 2) auch bei gemeinnützigen Stiftungen angewendet. Die darin enthaltenen Anlagelimiten schränken die Freiheit des Stiftungsrates bei der Zweckverfolgung aber stark ein und dürfen von gemeinnützigen Stiftungen in diversen Fällen überschritten werden.

Einfluss der Bilanzierung: Stolpersteine und innovative Lösungen

Präsentation PPCmetrics Tagung "Pensionskasse 2.0 – Versicherungstechnik und Expertentätigkeit im Einklang mit der ökonomischen Realität" vom 3. Juni 2016

Dr. Alfred Bühler
Publiziert : 06.06.2016

Expertentätigkeit der Zukunft

Präsentation PPCmetrics Tagung "Pensionskasse 2.0 – Versicherungstechnik und Expertentätigkeit im Einklang mit der ökonomischen Realität" vom 3. Juni 2016

Dr. Marco Jost
Publiziert : 06.06.2016

Jeder Kasse ihre eigenen Grundlagen?

Artikel in „Schweizer Personalvorsorge“, Mai 2016

Dr. Marco Jost, Riitta Schäublin
Publiziert : 01.06.2016
Wahl der versicherungstechnischen Grundlagen: Das oberste Organ ist zuständig für die Festlegung der technischen Grundlagen. In der Praxis ist es schwierig, diesen Entscheid quantitativ zu begründen. Zudem kann eine Abweichung von den aktuellsten Werten und Modellen in der Regel nicht belegt werden.

A chaque caisse ses propres bases?

Article paru dans "Prévoyance Professionnelle Suisse", Mai 2016

Dr. Marco Jost, Riitta Schäublin
Publiziert : 01.06.2016
L’organe suprême est compétent pour la définition des bases techniques. Dans la pratique, il est difficile de motiver ce choix de manière quantitative. En plus, il est généralement impossible de justifier un éloignement des valeurs et des modèles les plus récents.

Rendite- und Gebührenvergleich 2015

SwissFoundations Studie (Zusammenfassung), Mai 2016

Dr. Luzius Neubert
Publiziert : 24.05.2016
PPCmetrics hat zusammen mit SwissFoundations für das Jahr 2015 erstmals die Anlagerenditen und Vermögensverwaltungsgebühren von Schweizer Förderstiftungen verglichen. In diesem Beitrag sind die wichtigsten Erkenntnisse der Studie zusammengefasst. Eine ausführlichere Analyse wird SwissFoundations im Herbst seinen Mitgliedern zugänglich machen.

Internationale Immobilienanlagen für Schweizer Pensionskassen

Referat an den „64. Schweizer Immobiliengesprächen“, Mai 2016

Oliver Kunkel
Publiziert : 23.05.2016
Die internationale Diversifikation ist bei den meisten Pensionskassen ein breit akzeptiertes Konzept, auch bei Immobilien. Für die meisten Pensionskassen sind internationale Immobilien ein vergleichsweise neues Terrain und werden deshalb oftmals als «Wachstumsmarkt» wahrgenommen.

Kosten bei der Diversifikation beachten

Artikel in “AWP Soziale Sicherheit”, Mai 2016

Silvia Rudigier, Dr. Stephan Skaanes
Publiziert : 11.05.2016
Anlage aktuell: Diversifikation gilt seit Harry Markowitz als Grundprinzip der modernen Portfolio Theorie und wird gerne als «the only free lunch» bezeichnet: Durch Diversifikation kann Risiko «gratis» verringert werden. Investoren legen nach diesem Prinzip an, indem sie Anlagekategorien wie Aktien, Obligationen oder Immobilien bei der Strategiedefinition berücksichtigen.

Faktormodelle im Investment Controlling

PPCmetrics Research Paper Nr. 3/2016, April 2016

Romano Gruber, Hannah Hutter, Oliver Kunkel, Dr. Stephan Skaanes
Publiziert : 21.04.2016
Faktormodelle spielen im Investment Controlling eine wichtige Rolle zur Beurteilung der historischen Anlageleistung von Asset Managern. Anhand dieser Modelle kann beurteilt werden, ob eine allfällige Überrendite gegenüber der Benchmark mit bekannten Risikoprämien oder durch die individuellen Fähigkeiten des Asset Managers erzielt werden konnte. In diesem Research Paper werden die von PPCmetrics verwendeten Faktormodelle für verschiedene Anlageklassen kurz erläutert. Für Obligationen und Aktien wird zudem je ein Beispiel einer Analyse gezeigt.

Aktienrisikoprämie

PPCmetrics Research Paper Nr. 2/2016, April 2016

Dr. Alfred Bühler, Pascal Frei, Dr. Diego Liechti, Marco Oeggerli
Publiziert : 11.04.2016
Die Höhe der erwarteten Aktienrisikoprämie ist seit langem Gegenstand einer anhaltenden Diskussion in Theorie und Praxis, die sich aufgrund der niedrigen Zinsen sogar noch akzentuiert hat. In diesem Artikel werden die verschiedenen Methoden zur Schätzung der Aktienrisikoprämie einer kritischen Analyse unterzogen. Dabei zeigt sich, dass die Höhe der erwarteten Aktienrisikoprämie je nach Methode sehr unterschiedlich ausfällt.

Neue Vorsorge mit Nebenwirkungen

Artikel in der „NZZ“, April 2016

Dr. Alfred Bühler, Lukas Riesen
Publiziert : 07.04.2016
Bei 1e-Vorsorgeplänen dürfen Versicherte die Anlagestrategie für Pensionskassenguthaben selber wählen. Solche Pläne könnten nun populärer werden. Dabei darf nicht vergessen werden, dass sie die bestehende Pensionskasse belasten können.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 Go to next Page